C’est la Vie – Tanztheater geht in die 11. Runde Erstmals auf der Bühne des Volkstheater Mondpalast Premiere ausverkauft

Zum 11. Mal hebt sich im Januar der Vorhang für das jährliche Tanztheater-Projekt der Erich-Fried-Gesamtschule. Unter dem Motto “C’est la vie – So ist das Leben” beginnen jetzt die Vorbereitungen für die Premiere am 24. Januar. Mehr als 60 Kinder und Jugendliche haben sich für das Projekt angemeldet, welches in diesem Jahr unter der künstlerischen Leitung von Kama Frankl vom Potporrus e.V. steht. Mit dabei als Choreographen sind Dodzi Dougban, Deno Saliov und Sue Mania.

Erstmals stellt das Volkstheater Mondpalast seine Bühne für die Premiere zur Verfügung. Intendant Thomas Rech war auf das ambitionierte Projekt aufmerksam geworden und bot spontan die Unterstützung des Theaters an. Die Kulturstiftung der Länder hatte 2012 das Gesamtkonzept des EFG-Tanztheaterprojektes „Tanze- was dich bewegt“ in die Reihe der Finalisten beim Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ erhoben.In einer bunten Szenefolge mit verschiedenen Tanzstilen, Gesang und Sprechtheater wollen sich die jungen Akteure dem großen Thema „Leben“ stellen. Es geht um das Altwerden, die Freundschaft, den Wechsel der Generationen und natürlich um die Liebe.

Ein besonderer Dank geht auch an die AOK Nordwest, die sich spontan bereit erklärt hat, die Druckkosten für die Plakate zu übernehmen. So kann die EFG erstmals stadtweit augenfällig für das Tanztheaterprojekt werben.

Die Vorstellung beginnt um 18.30 Uhr. Karten kosten 2 Euro. Vorverkaufsstelle ist das Sekretariat der EFG.

volbro

Fotoalbum

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.