Startseite

Im Namen der AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ wurde dazu aufgerufen, den Corona-Toten aus Herne zu gedenken. 28 Schülerinnen und Schüler fanden sich am Montag, dem 30.11.2020 auf dem Schulhof zusammen. Zuerst gab es eine Schweigeminute, um an die Opfer der Pandemie zu denken. Jeder dieser 28 Menschen trug eine Kerze in der Hand, die für jeweils eine verstorbene Person in Herne stand. Einige Schüler lasen folgende Zeilen vor:

Liebe Schülerinnen und Schüler der EFG,

heute, am 30.11.2020 sind schon 28 Herner*innen an den Folgen von Corona gestorben. Sie waren Omas, Opas, Mütter oder Väter, Geschwister, Freunde, Nachbarn und nahestehende Menschen – nicht nur Zahlen in einer Statistik. Mit dieser Gedenkminute erinnern wir an ihr Schicksal.“

Schüleer*innen der Erich-Fried-Gesamtschule gedenken auf dem Schulhof der verstorbenen Coronatoten.Zunächst haben die Schüler*innen die Kerzen nacheinander in die Mitte des gebildeten Kreises gestellt, um den Abstand einzuhalten. Als die Gedenkminute beendet war, haben einige Schüler*innen die Kerzen zum nahen Friedhof gebracht, um auch anderen Verstorbenen den Respekt, den sie verdient haben, zu erweisen.


Geschrieben von Sarah, Kate und Paula

Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage