gemeinsam leben - gemeinsam lernen

Hauptmenü

Startseite
Über uns
Kontakt
Anfahrt
Anmeldung
Fotoalben
Termine
Downloads
Intern
News-Archiv
Datenschutz



Spendenuhr
€4000,00




Aktuelle Informationen

Jede Menge Arbeit und viel Spaß

Dreißig Schüler/innen der Jahrgangstufen 8-13, Lehrer/innen und Eltern machten sich am letz-ten Novemberwochenende auf den Weg zum alljährlich stattfindenden SV-Arbeitsseminar ins Salvador-Allende-Haus nach Oer-Erkenschwick.

Jede Menge Arbeit und viel Spaß

Mit im Gepäck war wieder eine lange To-do-Liste: Traditionell wurde das SV-Sommerfest für das Jahr 2018 geplant und mit professioneller Layout-Software wurden Freundschaftskarten für die nächste Valentinsaktion entworfen. Zusätzlich wurde die SV-Nachhilfe-Liste „Schüler helfen Schülern“ überarbeitet und auf der EFG-Homepage aktualisiert, sodass die Nachhilfe ab sofort wieder in Anspruch genommen werden kann. Zudem stellte eine weitere Arbeitsgruppe erste Überlegungen für einen „Schulband-Treff-Festival-Abend“ an.
Neben diesen „Standards“ standen aber auch politisch aktuelle Themen auf der Tagesordnung:
Vor dem Hintergrund des immer stärker werdenden Rechtspopulismus wurde in einer Arbeits-gruppe angeregt diskutiert, wie diesem in der Schule entgegengewirkt werden kann. Es wurden Ideen entwickelt, um das demokratische, antirassistische und freiheitliche Denken und Handeln Erich-Frieds im Schulalltag präsenter werden zu lassen.
Schulpolitisch wurde es in der Arbeitsgruppe, die sich mit der im Jahr 2015 auf dem Arbeitswochenende entwickelten SV-Umfrage zur Schülerzufriedenheit („Wie geht es dir in der Schule?“) befasste: Es wurde eine Petition vorbereitet, die in den Petitionsausschuss des NRW-Landtags eingebracht wird.
Neben all den Projekten kam der Spaß natürlich nicht zu kurz: Abends traten Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern in gemischten Gruppen zum großen „Geschmackstest“ an und mussten feststellen, wie schwierig namhafte Produkte von No-Name-Produkten unterscheidbar sind.

BECK, 3.12.2017


Meine Eindrücke von der SV-Fahrt 2017
- Arbeitswochenende im Salvador-Allende-Haus in Oer-Erkenschwick –

Abgelegen, ruhig, beschaulich, besinnlich, idyllisch im Grünen gelegen – erste Assoziationen, die ich mit dem Salvador-Allende-Haus in Oer-Erkenschwick und damit dem SV-Arbeitswochenende hatte, als ich um die Mittagszeit am Freitag, den 24.11.2017 das Bildungszentrum mitten in der Natur erreichte. Gerade die Stadt und das Schulgebäude verlassen, sozusagen urplötzlich aus dem Unterricht ins Freie geraten, waren die unmittelbaren Gedanken bei einem tiefen Atemzug: So lässt es sich arbeiten! Und dem war auch so: Motivierte und aufgeweckte Schülerinnen und Schüler, die mich direkt mit Fragen löcherten. Ein Interesse, das keinerlei fehl am Platz war – ganz im Gegenteil, ich freute mich über derart herzliche und offene junge Menschen, die sich gemeinsam mit ihren engagierten Lehrern Carsten Piechnik, Matthias Beckmann, Cornelia Johnen und Mareike Mohns für das Schulleben verantwortlich fühlen. Ein Verantwortungsgefühl, das sie nach der Schule „für die Schule“ zusammenführte. Das Arbeitsklima setzte sich aus einer Portion Emsigkeit, Gelassenheit, Freundschaft, Zusammenhalt, Zielstrebigkeit und Humor zusammen. Leckereien, erfrischende Getränke und köstlich-herzhafte Mahlzeiten trugen dazu bei, sich rundum wohl zu fühlen.
Alles in allem ist meine Schlussfolgerung, dass ein Zusammenkommen von Schülerinnen und Schülern unterschiedlichen Alters, engagierten Lehrerinnen und Lehrern und ambitionierten Eltern eine Vertretung der gesamten Schülerschaft ausmacht, die das Schulleben bereichert und essenziell ausmacht.

TEKI, 1.12.2017

[Fotoalbum]

[ aktuelle Nachrichten ] [ Nachrichten-Archiv ] [ Druckansicht ]